Loading

Teamarbeit

Die Bedeutung von Teamarbeit

Heutzutage hört man Vieles über Teamarbeit und deren Bedeutung für eine erfolgreiche Organisation. Allerdings ist gute Teamarbeit nur selten in der Unternehmenspraxis zu finden. Die Ziele der Teambildungsprogramme und Aktivitäten sind die Stärkung des Zusammenhalts und ein effizienteres Arbeiten der Teammitglieder, die gemeinsam zu einem besseren Finanzergebnis des Unternehmens beitragen können. 
Durch die verschiedenen Teambildungsaktivitäten lernen sich die Teilnehmer besser kennen, die Kommunikationswege werden geöffnet, das gegenseitige Vertrauen verbessert sich, was alles zu einer effizienteren Arbeit beiträgt – und zwar auf unterhaltsame Art und Weise.

Was ist Teambildung?

Eine klare Definition von Teambildung ist wichtig, weil sie von den Arbeitnehmern oft mit dem Begriff Teambindung oder Kontaktknüpfung verwechselt wird. Viele Fachartikel und Bücher beschäftigen sich mit Teams und deren Bedeutung für den Unternehmenserfolg. Allerdings gibt es deutlich weniger Fachliteratur über Teambildungsaktivitäten, geschweige denn über die Auswirkungen auf die Arbeitsleistung bzw. was für eine entscheidende Bedeutung sie für den Erfolg des Unternehmens haben. Dennoch werden die Teambildungsaktivitäten heute - zumindest in den Industrieländern und in modernen Unternehmen – als eines der wichtigsten strategischen Hilfsmittel für den Erfolg des Unternehmens anerkannt.

Teambildung ist ein zweckgerichteter Prozess, der einem systematischen Plan folgt, um die Teamentwicklung in die Gänge zu bringen, zu pflegen und zu bereichern. Teambildung bezieht sich auf verschiedene Aktivitäten, die dazu dienen, die Teammitglieder zu motivieren und die Gesamtleistung des Teams zu steigern. Es handelt sich hierbei keinesfalls um eine einmalige Aktivität, sondern um eine Reihe von Programmen, Events oder Aktivitäten, die ein Team formen und ihre Mitglieder miteinander verbinden, was zur Erreichung der Ziele und zu Synergien führt. 
Teambildungsaktivitäten sind wichtig für die Entwicklung von Teams, die zusammen für einen längeren Zeitraum an einem komplexen Projekt oder an einer Reihe von Aktivitäten arbeiten. 
Teambildungsaktivitäten helfen dem Menschen zu verstehen, dass gemeinsam mehr erreicht werden kann. Sie helfen den Menschen, die Vorteile einer Zusammenarbeit zu erkennen, sich gegenseitig zu unterstützen und das Fachwissen, die Talente und Ressourcen jedes einzelnen zu sehen.

Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Trends von Teambildungsaktivitäten

Die Geschichte der Teambildung geht in die späten 20er und frühen 30er Jahre zurück und basiert auf den Hawthrone-Studien. Darin wurden eine Reihe von Forschungsaktivitäten über Arbeiter unter verschiedenen Bedingungen untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass mit einer erhöhten Interaktion unter den Arbeitern das Gefühl der Gruppenidentität, die gegenseitige Unterstützung und der Zusammenhalt wuchsen. Leider wurde danach nicht mehr viel über das Thema Teambildung geschrieben, da man nicht anerkennen wollte, dass nicht nur das Team, sondern auch die einzelnen Mitarbeiter zum Unternehmenserfolg beitrugen. 
Die Teambildung wurde in den 1970er Jahren sehr beliebt. Mitte/Ende der 80er Jahre, als die Effektivität der Teams  von der Human-Relations-Bewegung anerkannt wurde, gab es einen regelrechten Boom im Bereich der Teambildungsaktivitäten. Heute sind Teambildungsaktivitäten ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Allerdings befindet sich das Thema Teambildung in verschiedenen Ländern und Unternehmen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Teambuilding Academy hat sein eigenes Trend- und Teambildungsmodell erstellt, das in gewisser Art und Weise auch darauf hinweist, in welchem Reifestadium sich die Teambildungsaktivitäten im ausgewählten Land/Unternehmen befinden.

Bild: Trend in der Entwicklung von Teambildungsaktivitäten

Quelle: Polajnar (2012), Teambuilding Academy-Material

Dieses Modell zeigt, wie sich die Teambildungsevents von reinen Unterhaltungsevents in gut durchgeplante Bildungsaktivitäten entwickelt haben. Die ersten Teambildungsevents waren eher eine Teambindung, deren primäre Ziele es waren, alle Mitarbeiter zu versammeln, Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben. Daraufhin folgten die geplanten Aktivitäten mit dem Ziel, das Team zu verbinden, wobei die Strategie, die davon handelte, wie man die Teams verband, ebenfalls wichtig war. Danach folgten bildende Teambildungsevents, bei denen die Teams - neben all den sozialen Vorteilen - auf eine praktische Weise lernten, wie ein Team funktionierte, welche Stolpersteine in einer guten Kommunikation zu finden waren, welche Problemlösungen es gab, usw. 
Die Entwicklung der Teambildung spielt durch das Auftreten der sozialen Verantwortung auch eine sehr wichtige Rolle bei den Teambildungsaktivitäten. Es gibt viele verschiedene Formen von sozial verantwortlichen Aktivitäten, die aber später offenbart werden. Die letzte Stufe präsentieren Teambildungsprogramme, die auf Team-Bewertungen basieren und die strategische Planung der zukünftigen Teamentwicklung ermöglichen.

Lesetipps:
Katzenbach, J. R. and. Smith, D. K. (1993), The Discipline of Teams: What makes the difference between a team that performs and one that doesn’t? Best of HBR 1993, July-August 2005, product 4428.

Katzenbach, J.R., Smith, D.K. (2003). The wisdom of teams: Creating the high-performance organization (3rd ed.). New York, NY: HarperCollins

Polajnar, Danijel (2011) Innovative approaches and trends in implementing of the active team building programs in the companies. HRM Magazine (Professional magazine for human resource sector). November 2011, vol. 9, no. 44.

Rozman, Ana (2012) Practical solution for creating awareness and promoting social responsibility within business segment through social responsible team building activities. Social responsibility and current challenges 2013. 8th IRDO international conference, conference proceedings.

Caracciolo, Annemarie (1999) Smart things to know about teams. Capstone US Business BooksNetwork.

Williams, P., Denney, J. (2009) Extreme dreams depend on teams. Center street.

Parker, Glenn M. (2008) Team players and teamwork (2nd edition). Jossey-bass.

A Harvard Bussiness Review Book (1998) The work of teams. Harvard Business school publishing, 1998

Pellerin, Charles J. (2009) How NASA builds teams. John Wiley&sons, inc.

LaFasto, F., Larson, C. (2001) When teams work best. Sage Publications.

Heller, Robert (1998) Managing Teams. Dorling Kindersly Limited.

Lencioni, Patrick (2005) Overcoming the five dysfunctions of a team. Jossey-bass.


Copyright © 2015 TBA d.o.o.
Web design: EDITOR